2016-05-14, Menschenrettung aus Kfz/Zusammenarbeit mit RK Arbesbach

Datum:  14.05.2016
Übungsort: Parkplatz Badeteich Arbesbach, Neumelonerstraße
Übungsbeginn: 13:30 Uhr
Übungsende: 15:30 Uhr
Übungsleiter: BM Patrick Frühwirth 
Eingesetzte Geräte:

HLFA-3 Arbesbach

LFA-B Arbesbach

Bericht

Am Samstag des Pfingstwochenendes fand in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz Ortsstelle Arbesbach eine großangelegte Einsatzübung statt. Die Übung wurde von BM Frühwirth Patrick organisiert und fand beim Parkplatz Badeteich Arbesbach in der Neumelonerstraße statt.

Die Übung wurde auf zwei Stationen aufgeteilt, bei beiden Stationen wurde ein Verkehrsunfall mit je einer eingeklemmten Person simuliert.

Die erste Station diente der Schulung, jeder Schritt wurde mit der Mannschaft besprochen und erklärt. Da das Fahrzeug stark beschädigt war musste die verletzte Person über den Kofferraum aus dem Kfz befreit werden. Hierzu wurde die Rückbank des Autos mittels hydr. Rettungsgerät entfernt. Die Besatzung des HLFA-3 Arbesbach baute derweilen einen zweifachen Brandschutz, bestehend aus Wasser und Pulver, auf.

Bei der zweiten Station wurde einsatzmäßig geübt, die Anfahrt zum Unfallort simuliert. Diesmal war der Fahrer des Autos mit dem Kopf eingeklemmt. Das eingedrückte Dach musste zuerst mit dem Zylinder des hydr. Rettungsgeräts wieder nach außen gedrückt werden. Um den Zugang zu erleichtern wurden in weiterer Folge beide Türen auf der Beifahrerseite und die dazwischenliegende B-Säule entfernt.

Die Person wurde dann, wie auch bei der ersten Station, so schonend wie möglich mit Hilfe der Schaufeltrage aus dem Fahrzeug gerettet.

Nach Abschluss aller Arbeiten erfolgte eine gemeinsame Übungsnachbesprechung.

Wir bedanken uns auf diesem Weg beim Roten Kreuz Ortsstelle Arbesbach für die gute Zusammenarbeit bei der Übung. Weiters gilt dem UMSC Arbesbach ein großer Dank für die Zurverfügungstellung der "Unfallfahrzeuge".


Alarmierungen in NÖ

Facebook

Unwetterwarnungen - Unwetterzentrale

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich