Wintereinbruch - 5 Fahrzeugbergungen | 30.11.2017

Datum: 30.11.2017
Alarmstufe: T 1
Alarmierung: Pager, blaulichtSMS
Eingesetzte Fahrzeuge:

HLFA-3 Arbesbach

LFA-B Arbesbach

KDO Arbesbach

Auch für die Feuerwehr Arbesbach bedeutete der Wintereinbruch jede Menge Arbeit.

Die erste Alarmierung kam um 08:30 Uhr. Ein hängengebliebener PKW musste abgeschleppt werden.

 

Kurz vor mittag der zweite Einsatz, wieder an selber Stelle. Diesmal war ein LKW mit Sattelanhänger liegengeblieben. Auch dieser wurde über die weiteren Steigungen geschleppt.

 

Auf der Rückfahrt dieses Einsatzes kam bereits die nächste Alarmierung. Hängengebliebene Fahrzeuge in Purrath. Da die Mannschaft des LFA-B Arbesbach noch den LKW abschleppte, machten sich weitere Kameraden mit dem HLFA-3 Arbesbach Richtung Purrath auf. Auch dieser LKW konnte rasch abgeschleppt werden.

 

Am nachmittag dann der nächste Einsatz, wieder an selber Stelle wie die Einsätze zuvor. Diesmal brachte sich der Fahrer des LKW allerdings in eine missliche Lage und kam der Hausmauer eines Wohnhauses gefährlich nahe. Der LKW wurde ebenfalls mit der Abschleppstange abgeschleppt.

 

Kurz nach 17:00 Uhr der vorerst letzte Einsatz. Ein Fahrer eines Paketdienstes konnte eine Steigung in Rammelhof nicht bewältigen und rutschte mit der Hinterachse seines Fahrzeuges in den Graben. Aufgrund der extremen Glätte musste das Fahrzeug zuerst mit der Seilwinde auf die Straße gezogen werden, bevor auch dieses abgeschleppt werden konnte.

 

Alle Fahrer konnten an diesem Tag ihre Fahrten fortsetzen.

 

Ein einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Arbesbach.

 

 

Die Fotos sind chronologisch gereiht.

Alarmierungen in NÖ

Unwetterwarnungen - Unwetterzentrale

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

Facebook

Instagram