Ruinenplattform saniert - Manneskraft gefordert | 12.05.2018

Nach dem Motto "Viele Hände - Schnelles Ende", waren am Samstagvormittag zahlreiche Feuerwehrmitglieder und andere freiwillige Helfer zur Ruine in Arbesbach eingeladen. Der Zahn der Zeit nagte bereits an der Aussichtsplattform und so wurde diese vom Verschönerungs- und Dorferneurungsverein neu abgedichtet und verstärkt.

Da aber auch einer neuer "Bodenbelag" angebracht werden musste, sollten die dafür benötigten, fünf Meter langen Bretter und Dielen, von den Kameraden vom Ruinenhof bis zum höchsten Punkt auf die Aussichtswarte getragen werden.

Dank zahlreicher Helfer war es möglich eine erste Menschenkette bis zum Ruineneingang zu bilden. Dort wurde zwischengelagert und anschließend wieder mit einer Menschenkette im Stiegenhaus weitergearbeitet.

Am Dach selbst arbeiteten gleichzeitig Zimmerleute und Tischler am neuen Belag. Dieser konnte dann am frühen nachmittag fertiggestellt werden.

Von der Feuerwehr Arbesbach waren insgesamt 18 Mitglieder im Einsatz (nicht alle am Gruppenfoto abgebildet).

Alarmierungen in NÖ

Unwetterwarnungen - Unwetterzentrale

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

Facebook

Instagram