· 

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person - Etlas | 29.10.2020

Datum: 29.10.2020
Alarmstufe: T2
Alarmierung: 23:40 Uhr
Einsatzende: 01:15 Uhr
Alarmierung: Sirene, Pager, blaulichtSMS
Einsatzleiter: HBI Clemens Huber
Eingesetzte Fahrzeuge:

HLFA-3 Arbesbach

LFA-B Arbesbach

KDO Arbesbach

Eingesetzte Kräfte:

 

 

 

 

  • FF Arbesbach
  • FF Altmelon
  • Samariterbund Gr. Gerungs
  • Notarzt Zwettl
  • Christophorus C2

Unsanft geweckt wurden die Kameraden der Feuerwehren Arbesbach und Altmelon am 29.10.2020. Kurz vor Mitternacht heulten die Sirenen. Alarmiert wurde ein „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ bei Etlas, zwischen Arbesbach und Altmelon.

Trotz nächtlicher Uhrzeit konnte das erste vollbesetzte Fahrzeug bereits nach fünf Minuten zum Einsatzort ausrücken.

Die Kameraden fanden ein seitlich im Graben liegendes Fahrzeug vor. Das Fahrzeug lag auf der Fahrerseite, die Lenkerin war im Fahrzeug eingeschlossen. Ein Ersthelfer hatte sich bereits Zugang zum Fahrzeug verschafft und betreute die junge Lenkerin.

Der Rettungstrupp der FF Arbesbach verschaffte sich indes ebenfalls Zugang zum Fahrzeuginneren. Dazu wurde als erstes die Windschutzscheibe herausgeschnitten. Um eine möglichst schonende Rettung zu ermöglichen entschied man das Dach zu öffnen um einen möglichst große Öffnung zu haben.

Die Kameraden der FF Altmelon sicherten das Fahrzeug gegen ein Umkippen. In der Zwischenzeit sind Rettungskräfte und Notarzt eingetroffen. Nach Absprache mit der Notärztin wurde die Patientin mittels Schaufeltrage aus dem Fahrzeug geholt.

Trotz Dunkelheit und Regen konnte der Notarzthubschrauber in etwas Entfernung zur Unfallstelle auf der B 119 landen. Die Patientin wurde nach der Erstversorgung im Rettungswagen mit Verletzungen unbestimmten Grades in ein Krankenhaus geflogen.

 Das Fahrzeug wurde im Anschluss wieder auf die Räder gestellt und gleich auf einen bereitgestellten Abschleppanhänger verladen.

Die Unfallstelle an der B 119 ist nicht unbekannt. In der Vergangenheit kam es hier bereits zu einigen, zum Teil schweren Verkehrsunfällen.

Wir möchten uns auf diesem Weg bei allen Einsatzkräften für die gute Zusammenarbeit bedanken. Ein Dank gilt auch der Fa. Kfz Wallner die noch in der Nacht das Wrack von der Unfallstelle abgeholt hat.

 

Alarmierungen in NÖ

Unwetterwarnungen - Unwetterzentrale

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

Facebook

Instagram